Eindrücke aus Nepal – Pokhara und Kathmandu

Als ich im September 2018 das letzte Mal in Nepal war, habe ich den Sommer dort sehr genossen. Auch wenn ich in der zweiten Woche krank im Hotelbett gelegen habe, konnte ich dennoch hin und wieder ein bisschen raus gehen und ein paar Fotos machen.

Hier mal ein paar Fotos:

Irgendwann entdeckt man dann doch die Freude am Fotografieren.

Es gab sehr viele schöne Motive, sowohl in Kathmandu als auch in Pokhara
Hier mal so ein König des Fußwegs, der Straße und allem.
Zuckerzeugs kommt überall gut an.
Im Class Rock Café war es wirklich sehr nett.
Als ich das OR2K wiederfand schlug mein Herz aus mehreren Gründen höher.
Die Aussicht aus dem Green House war sehr oft atemberaubend.
Das Gebäude der Schulleitung der von uns unterstützten Grundschule in Kathmandu.
Die Fußgängerzone in Kathmandu ist auch ein sehr guter Parkplatz und auch Straße.
Das Essen in Nepal ist oft gut. Allerdings sollte man auch aufpassen.
In Nepal legt man sehr leicht eine Leitung. Und es funktioniert. Auf diesem Foto sieht man sehr wenige Kabel.
Die Fahrt nach Pokhara hatte einiges an Schönheit zu bieten.
Auch hier lies so einiges mein Herz höher schlagen.
Mein Hotel in Pokhara – Ich hatte alles was ich brauchte für 50€/ 5 Tage
Dieser See, gegenüber meines Hotels war aus mehreren Perspektiven toll.
Dieser überaus nette Nepalese hat sich gerne von mir fotografieren lassen. Dafür habe ich ihn auch großzügig entlohnt.
Ein wenig möchte ich aber auch noch das Essen in Nepal loben. Ohne viel Schnick-Schnack, nicht überwürzt und oft sehr lecker.
Mich wollte ich auch nochmal zeigen. Damit man mal ein Gesicht von mir hat.
Wenn ein Irish Pub (Irland) mit Jack Daniels (USA) wirbt, dann muss ich nicht rein gehen.
Hier noch ein sehr müder Nepalese…
…und sein Herrchen?
Einfach mal abhängen. Das sieht mir ein bisschen artgerechter aus als in Deutschland.
Verallgemeinerung des Tages: Die Busse in Nepal sehen einfach IMMER besser aus als in Deutschland.
Der Burger ging so, die Pommes, naja, der Salat: GEFAHRENZONE. War trotzdem geil. Mein erster Burger in Nepal.
Mein erster Cold Brewed Coffee – Ich kannte es vorher wirklich nicht.
Das Essen an der Raststätte zwischen Kathmandu und Nepal ist zwar sehr umfangreich, allerdings auch nicht sehr lecker. Sieht aber geil aus.
Zweite Verallgemeinerung: Die Trucks in Nepal sehen auch alle geiler aus als in Deutschland.
Wenn man auf dem Weg von Pokhara nach Kathmandu im Stau steht, dann kommt einiges bei heraus.
Zum Beispiel so ein Foto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.